Accès à Conradpro.fr | Newsletter
Commande directe | Aide & services | Nous contacter
Partenaire de toutes vos idées --- 750 000 références --- Livraison 24 h --- Satisfait ou remboursé --- Tél : 0 892 895 555*
pour toute commande
de plus de 59€ d'achats
Livraison Point Relais® GRATUITE (livraison sous 4 jours) Livraison Colissimo 5,99€ (au lieu de 7,99€)
Mentions légales
(1) Soldes jusqu'à 85% sur une sélection de produits, dans la limite des stocks disponibles. Offre non cumulable, valable uniquement sur www.conrad.fr du 10 janvier au 20 février 2018
(2) Tarifs hors supplément colis volumineux (articles mentionnés par un camion bleu ou jaune , ou encore par la mention « Des frais supplémentaires de livraison peuvent être demandés pour ce produit » - voir section "Colis lourds ou volumineux"). Livraison en Point Relais® : commande de moins de 59€ d'achats = 4,99€. Plus de détails sur la livraison en Point Relais®. Plus de détails sur la livraison Colissimo.
Mon
panier ( 0 )

Die Sicherung bleibt drin

Einschaltstrombegrenzer sorgt für sanftes Anlaufen von Elektrogeräten

Gartenabfälle müssen gehäckselt werden, aber fast jedes Mal, wenn man das Gerät einschaltet, löst die Sicherung aus. Man muss rein ins Haus zum Sicherungskasten, das Hebelchen hoch drücken und anschließend wieder raus in den Garten zum nächsten Versuch. Vielleicht hat man diesmal Glück. Wenn sich das Spielchen mehrmals wiederholt, kann man schon mal die Lust an der Gartenarbeit verlieren. Ähnliche Probleme gibt es beim Einschalten von Schweißtrafos, Kreissägen und Winkelschleifern. Doch das muss nicht sein: Bei Conrad Electronic gibt es ein kleines Gerät, das den hohen Einschaltstrom großer Elektrogeräte so begrenzt, dass die Sicherung garantiert nicht auslöst.

Hirschau, im Januar 2011 – Der Einschaltstrombegrenzer 230 V verhindert das Auslösen des Sicherungsautomaten beim Einschalten größerer Elektrogeräte, insbesondere, wenn sie eine große induktive Last darstellen, beispielsweise Schweißtransformator, Häcksler, Winkelschleifer, Kreissäge oder ähnliches. Der Grund hierfür sind die hohen Ströme, die nur kurz beim Einschalten fließen, aber ein Vielfaches des Nennstroms betragen. Diese überschreiten den zulässigen Stromwert des Sicherungsautomaten und lösen ihn damit aus. Wenn das Gerät nach wenigen Sekunden angelaufen ist, fällt die Stromaufnahme auf den zulässigen Nennwert zurück. Allerdings gelingt es nicht, diesen Zustand zu erreichen, wenn das Gerät nicht gestartet werden kann. Der Einschaltstrombegrenzer sorgt dafür, dass der Einschaltstrom nicht plötzlich sprunghaft ansteigt, sondern in einer sanften Kurve einen Wert erreicht, der nicht dazu führt, dass die Sicherung ausgelöst wird.
Dieses nützliche Gerät ist für die Netzspannung von 230 V/50 Hz und einen Nennstrom von 16 A (maximale Anschlussleistung von 3.680 W) ausgelegt. Auf Grund der Schutzklasse IP44 kann der Einschaltstrombegrenzer auch im Außenbereich verwendet werden.

Best.-Nr. 61 29 75-7F      Bruttopreis: 79,95 Euro

Einschaltstrombegrenzer  Download des Bildes

Vieles, was das Leben bequemer, effizienter und schöner macht, gibt es bei Conrad. Als Ideengeber für die ganze Welt der Technik ist Conrad eine Inspiration für alle, die sich beruflich oder privat mit Technik beschäftigen.

Über 30 Filialen in Europa, mehr als 3.000 Mitarbeiter in der Conrad Gruppe und ein Sortiment von 200.000 Produkten machen das Familienunternehmen in Sachen Technik zur ersten Adresse. Dabei sind alle Artikel nicht nur in den Filialen, sondern auch im Internet unter www.conrad.de oder www.conrad.biz und über den Versandhandel erhältlich.

Ein Konzept, das Conrad zu einem der führenden Multichannel-Anbieter in Europa macht.

Pressekontakt:

MainConsulting PR
Margit Dellian   
Kennedyallee 119 
60596 Frankfurt

Tel.: +49 (0)69 63 19 82 50
Fax: +49 (0)69 63 15 26 73
E-Mail: m.dellian@mainconsulting.de
Internet: www.mainconsulting.de 

Informationen:

Conrad Electronic SE
Christina Bauroth
Klaus-Conrad-Straße 1
92240 Hirschau

Tel.: +49 (0)9622 30 46 27
Fax: +49 (0)9622 30 43 23
E-Mail: christina.bauroth@conrad.de
Internet: www.presse.conrad.de